Formel 1 tritt auf die Bremse

Geplanter Börsengang zunächst abgesagt

Berlin/Singapur (dpa/SID/nd). Die Formel 1 verschiebt ihren Börsengang. Grund dafür sollen die derzeit schwachen Märkte sein. Das berichtete die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag. Bereits in der vergangenen Woche hatte Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone eine mögliche Verschiebung angedeutet. »Die Märkte sehen nicht allzu freundlich aus nach diesem kleinen Problem mit Facebook«, hatte der 81 Jahre alte Brite gesagt. Die Aktie des sozialen Netzwerks hatte nach dem Börsengang einen rasanten Wertverlust verzeichnet.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: