Werbung

Volksinitiative abgelehnt

Schweriner Bildungsausschuss brüskiert 51 000

Schwerin (dpa/nd). Rund 51 000 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern haben mit ihrer Unterschrift den Erhalt der Theater- und Orchesterlandschaft gefordert - genützt hat es nichts. Der Bildungsausschuss des Landtags lehnte die Volksinitiative am Mittwoch ab. Der kulturpolitische Sprecher der Linksfraktion, Torsten Koplin, reagierte empört. Es sei ein Skandal, wie die Regierungskoalition mit dem Anliegen der Bürgerinitiative und der demokratischen Willensbildung umgehe, sagte er nach der Ausschusssitzung.

Die Theater und Orchester leiden seit Jahren unter zunehmendem Finanzdruck. Während die Kosten jährlich steigen, ist der Zuschuss des Landes seit Mitte der 1990er Jahre bei 35,8 Millionen Euro eingefroren.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln