Werbung

Viele Tote bei Anschlag in Kandahar

Kandahar (dpa/nd). Bei einem Dreifach-Anschlag der Taliban nahe einer NATO-Basis am Flughafen der südafghanischen Stadt Kandahar sind am Mittwoch mindestens 25 Menschen getötet worden. Unter den Toten seien 15 Zivilisten und acht Wachmänner der Logistikfirma Supreme, die im Auftrag der NATO arbeitet, sagte der Vizepolizeichef der Provinz Kandahar, Rahmatullah Atrafi. Außerdem seien zwei Selbstmordattentäter gestorben. 50 Zivilisten seien verletzt worden. Atrafi sagte, zunächst sei auf einem Markt außerhalb des Flughafens eine auf einem Motorrad versteckte Bombe detoniert. Als sich Menschen am Anschlagort versammelten, hätten sich dort zwei Selbstmordattentäter in der Menge gesprengt. Die Taliban bekannten sich zu der Tat.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln