Werbung

Ab Samstag in Kassel: Die 13.

Gestern wurden in Kassel die Künstlerliste und andere Details der weltweit wichtigsten Ausstellung für zeitgenössische Kunst veröffentlicht. Vor mehr als 2500 Journalisten stellte die künstlerische Leiterin, Carolyn Christov-Bakargiev, die Teilnehmer der dOCUMENTA (13) und ihre Werke vor. Motto der diesjährigen Ausstellung ist »Zusammenbruch und Wiederaufbau«. Mehr als 150 Künstler aus 55 Ländern sind eingeladen.

Offiziell eröffnet wird die Schau am Samstag von Bundespräsident Joachim Gauck. Für genau 100 Tage steht Kassel dann wieder im Mittelpunkt der aktuellen Kunstszene. Bis zum 16. September werden mehr als 750 000 Besucher erwartet. In vielen Arbeiten wird Kapitalismuskritik eine Rolle spielen. Die Kunstwerke werden in der Stadt verteilt sein, zum Beispiel in einem Kino, einem Hotel und vor allem in der grünen Karlsaue. dpa

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln