18 Prozent mehr Geld für Abgeordnete

Magdeburg (dpa/nd). Sachsen-Anhalts Abgeordnete haben ihre Diäten gestern kräftig erhöht. Künftig wird eine Grundentschädigung in Höhe von 5655 Euro gezahlt - 18 Prozent mehr als bislang. Die Gesetzesänderung wurde mit den Stimmen der CDU/SPD-Regierungskoalition verabschiedet, LINKE und Grüne stimmten dagegen. Das Parlament folgte damit einem Vorschlag einer Diätenkommission, die die Anhebung auf das Niveau eines Amtsrichters vorgeschlagen hatte. In den vergangenen beiden Wahlperioden war das Parlament unter den Empfehlungen der Kommission geblieben.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung