Bewegte Zeiten, bewegtes Fest

Zentraler Debattenort ist wie jedes Jahr die nd-live-Bühne nd-

Das diesjährige Fest der Linken findet in einem spannungsreichen Umfeld statt: Am selben Wochenende wird in Griechenland erneut gewählt und die aus einem breiten Bündnis hervorgegangene »Vereinte Soziale Front« SYRIZA hat große Chancen, stärkste Partei zu werden. Sie repräsentiert den Wunsch und die Forderung eines großen Teils der Bevölkerung, dass endlich jene die Kosten der Finanzkrise begleichen, die sie verursacht und jahrelang von wilden Spekulationsgeschäften profitiert haben. Empörung und Zorn über die europäischen Spardiktate haben zuvor auch in Frankreich den linken Parteien Zulauf gebracht und zu einer Ablösung der Sarkozy-Herrschaft geführt.

Wachsender Protest kennzeichnet ebenso die Situation auf der iberischen Halbinsel: Spanien und Portugal sind von der Finanzkrise ähnlich hart wie Griechenland getroffen und die Regierungen versuchen, deren Lasten ähnlich rigide und einseitig auf die Bevölkerung abzuwälzen. Zumal hier...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: