Karin Leukefeld 11.06.2012 / Ausland

»Umstände des Verbrechens unklar«

UN-Beobachter untersuchen jüngstes Massaker in Syrien / Opposition wählt Abdel Baset Seida an die Spitze

Abdel Baset Seida wurde in Istanbul zum neuen Chef des oppositionellen Syrischen Nationalrates (SNC) gewählt. Er sagte der Führung in Damaskus angesichts der eskalierenden Gewalt ein baldiges Ende voraus.

Der Syrische Nationalrat (SNR) hat mit dem bisherigen Mitglied im Exekutivkomitee Abdel Baset Seida einen neuen Präsidenten. Gewählt wurde Seida (56) von den 33 Mitgliedern des Generalsekretariats zunächst für die kommenden drei Monate. Seida war der einzige Kandidat. Er stammt aus der ostsyrischen Provinz Hasake und repräsentiert im SNR den »Nationalen Kurdischen Block«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: