Leider fressen sie keine Nacktschnecken

GARTENTIERE: Larven der Schneckenkäfer ernähren sich von Tierchen mit dem Haus auf dem Rücken

  • Von Prof. Dr. Ulrich Sedlag, Zoologe
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Vor einer Reihe von Jahren krochen relativ häufig braunbehaarte, ziemlich flinke, bis 20 Millimeter lange Insektenlarven an den Wänden der Gebäude in unserer Siedlung empor. Es war nicht einfach, herauszubekommen worum es sich handelt, denn Larven werden in der Bestimmungsliteratur stiefmütterlich behandelt. Und Schneckenkäfer, von denen es in Mitteleuropa zwei Arten gibt, sind offenbar auch unzureichend bekannt.

Aber diese kamen in meinem Garten vor einigen Jahren massenhaft vor. Ein stillgelegtes Schwimmbecken von etwa 3,5 mal 2,5 m Größe war zeitweilig ein sehr gut besuchtes Insektenhotel, in dem auffällig viele Schneckenkäferlarven logierten. Als »Tagesstrecke« notierte ich um die 40 Stück, ein Mal waren es sogar 51.

Diese Larven ernähren sich ausschließlich von Gehäuseschnecken; Nacktschnecken werden von ihnen leider nicht attackiert. Einmal konnte ich die in der Literatur beschriebene Überwältigung einer Schnecke beobacht...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.