Polizeieinheiten bleiben an der Grenze

Potsdam (dpa/nd). Die nach zahlreichen Diebstählen im deutsch-polnischen Grenzgebiet eingesetzten zusätzlichen Polizei-Hundertschaften bleiben zunächst unbefristet im Einsatz. Das teilte Brandenburgs Innenminister Dietmar Woidke (SPD) am Freitag mit. Die Einheiten sollen mit Zusatzkontrollen den Verfolgungsdruck an der Oder und im Hinterland erhöhen. Erste positive Trends seien schon zu erkennen, so Woidke. Die Zahl der festgestellten Diebstähle in der Region sei deutlich gesunken.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung