Junge Frau in WG erstochen

(dpa). Eine junge Frau ist am Freitagmorgen vermutlich von einem ihrer Mitbewohner in Wedding getötet worden. Die Frau, die mit fünf jungen Männern in einer Wohngemeinschaft lebte, wurde mit einem Messer erstochen, wie die Polizei mitteilte. Anschließend sprang der mutmaßliche Täter aus einem Fenster im 4. Stock des Wohnhauses in der Luxemburger Straße. Beim Aufprall wurde er schwer verletzt. Das Motiv liege noch im Dunkeln und werde derzeit ermittelt, sagte Polizeisprecher Stefan Redlich. Der schwer verletzte Mann sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Die anderen vier Mitbewohner seien vor Ort und würden vernommen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung