Bernhard Krieger, dpa 18.06.2012 / Sport
Gruppe C

Billige Ausreden von Verlierern

Italien stellt seine Mannschaft um und wittert eine Verschwörung

Mit Verschwörungsfantasien und der Angst vor dem frühen EM-Aus geht Italien in sein Schicksalsspiel gegen Irland. Im Examen bei seinem Lehrmeister Giovanni Trapattoni setzt Italiens Coach Cesare Prandelli dabei neuerdings auf Sturmjoker Antonio Di Natale, die altbewährte Viererabwehrkette und vor allem auf Coraggio (Courage)! »Habt Mut, schielt nicht auf Spanien und Kroatien und spielt offensiv ohne Angst«, appellierte Prandelli an seine Azzurri. Im heutigen letzten Gruppenspiel in Poznan kämpfen die schon ausgeschiedenen Iren für einen versöhnlichen EM-Abschied, die Italiener um die Zukunft ihrer Squadra Azzurra.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: