Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Kunsthalle statt Stadthotel

Potsdam (dpa/nd). Für den Bau einer modernen Kunsthalle von Software-Milliardär Hasso Plattner im Zentrum von Potsdam haben mehrere hundert Menschen am Montagabend demonstriert. »Plattner statt Platte«, hieß es auf Plakaten. Mit dem Fahrrad war als wohl prominentester Teilnehmer der TV-Moderator Günther Jauch gekommen. Die Bürgern wollen erreichen, dass Plattner eine von ihm geplante Kunsthalle im Herzen Potsdams an der Stelle des zu DDR-Zeiten gebauten Hotels Mercure errichten kann. Nach verschiedenen Protesten hatte Plattner diesen Plan zwischenzeitlich fallen gelassen und angekündigt, das Millionenprojekt im Norden der Landeshauptstadt zu bauen.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln