Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Keine Annäherung im Atomstreit

Moskauer Verhandlungen der 5+1-Gruppe mit Iran fortgesetzt

Bei den Moskauer Verhandlungen über das Atomprogramm Irans gab es am Dienstag offenbar keinerlei Fortschritte. Beide Seiten, die 5+1-Gruppe und Iran, erklärten, dass die Standpunkte unverrückbar geblieben seien.

Moskau (AFP/nd). Im Atomstreit mit der Islamischen Republik Iran ist kein Durchbruch in Sicht. Bei den Gesprächen der Vertreter des Irans und der Verhandlungsgruppe aus den fünf UN-Vetomächten und Deutschland gab es am Dienstag in Moskau keine Anzeichen für Fortschritte. Knackpunkt ist offenbar die Anreicherung von Uran, die Teheran ungeachtet von Forderungen aus dem Westen nicht zurückfahren möchte. Die Gespräche in Moskau galten als entscheidend für eine diplomatische Lösung im Atomstreit. Allerdings schienen beide Seiten aneinan...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.