Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Klimawandel und Pornografie

Das Festival für Dokumentarfotografie »Browse« zeigt Reportagen aus aller Welt

  • Von Ralf Hutter
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ist die Fotografie zu den Künsten zu zählen? Welchen Einfluss hatte das bereits von Walter Benjamin in den 1930er Jahren kritisch behandelte Aufkommen der Möglichkeiten der technischen Reproduktion von Bildern? Solche Fragen wurden am Montagabend bei der Eröffnung jenes Teils des Fotofestivals »Browse« erwähnt, der sich vor allem ausländischen Beiträgen widmet.

Browse findet nach 2011 zum zweiten Mal statt. Seit Monatsbeginn, und bis Monatsende, sind im Kreuzberger Bergmannkiez in Kneipen, Läden und kleinen Galerien 45 Ausstellungen von vor allem Berliner Fotografinnen und Fotografen zu finden. An der Friedrichstraße, auf dem Gelände des ehemaligen Blumengroßmarktes, stehen nun ein paar große Zelte, die für diese Woche die »internationale Ausgabe« des Festivals und Veranstaltungen vor allem für Profis beherbergen.

Die eingangs erwähnten Fragen verflüchtigen sich angesichts des Engagements, das die in den Zelten präsentierten A...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.