Klimawandel und Pornografie

Das Festival für Dokumentarfotografie »Browse« zeigt Reportagen aus aller Welt

  • Von Ralf Hutter
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ist die Fotografie zu den Künsten zu zählen? Welchen Einfluss hatte das bereits von Walter Benjamin in den 1930er Jahren kritisch behandelte Aufkommen der Möglichkeiten der technischen Reproduktion von Bildern? Solche Fragen wurden am Montagabend bei der Eröffnung jenes Teils des Fotofestivals »Browse« erwähnt, der sich vor allem ausländischen Beiträgen widmet.

Browse findet nach 2011 zum zweiten Mal statt. Seit Monatsbeginn, und bis Monatsende, sind im Kreuzberger Bergmannkiez in Kneipen, Läden und kleinen Galerien 45 Ausstellungen von vor allem Berliner Fotografinnen und Fotografen zu finden. An der Friedrichstraße, auf dem Gelände des ehemaligen Blumengroßmarktes, stehen nun ein paar große Zelte, die für diese Woche die »internationale Ausgabe« des Festivals und Veranstaltungen vor allem für Profis beherbergen.

Die eingangs erwähnten Fragen verflüchtigen sich angesichts des Engagements, das die in den Zelten präsentierten A...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 502 Wörter (3693 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.