Klimawandel und Pornografie

Das Festival für Dokumentarfotografie »Browse« zeigt Reportagen aus aller Welt

Ist die Fotografie zu den Künsten zu zählen? Welchen Einfluss hatte das bereits von Walter Benjamin in den 1930er Jahren kritisch behandelte Aufkommen der Möglichkeiten der technischen Reproduktion von Bildern? Solche Fragen wurden am Montagabend bei der Eröffnung jenes Teils des Fotofestivals »Browse« erwähnt, der sich vor allem ausländischen Beiträgen widmet.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: