Werbung

»Falscher Polizist« vor Gericht

(dpa). Als vermeintlicher Polizeibeamter oder Rentensachbearbeiter hatte ein 62-jähriger Berliner von betagten Frauen insgesamt 12 000 Euro ergaunert. Der mehrfach vorbestrafte Angeklagte hat die Betrugsserie am Mittwoch vor dem Berliner Landgericht gestanden. Als Motiv nannte der spielsüchtige Mann Schulden beim Poker.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!