Werbung

Politisches Chaos in Pakistan

Islamabad (dpa/nd). Einen Tag vor der Wahl des neuen Premierministers in Pakistan hat ein Gericht Haftbefehl gegen den Kandidaten der Regierungskoalition erlassen. Wie pakistanische Medien am Donnerstag berichteten, wird gegen Makhdoom Shahabuddin von der Pakistanischen Volkspartei (PPP) wegen Korruptionsverdachts ermittelt. Als Gesundheitsminister soll er im Jahr 2010 illegal am Export von Medikamenten mitverdient haben. Erst am Mittwoch hatte Staatspräsident Asif Ali Zardari seien Parteifreund als Kandidaten für das Amt des Regierungschefs bestimmt. Nun hat die PPP den früheren Stromminister Raja Pervez Ashraf aufgestellt, wie der pakistanische Sender »Geo TV« am Donnerstag berichtete.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln