Tahrir und kein Zurück

Ägypten-Report:

  • Von Randolf Thüring
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

In Interviews, Porträts und Analysen kommen in diesem Buch von Juliane Schumacher und Gaby Osman jene jungen Menschen zu Wort, die Anfang 2011 den Präsidenten Husni Mubarak stürzten - und damit die politische Ordnung im Nahen Osten erbeben ließen.

Der Schwerpunkt liegt auf der Darstellung der neuen Bewegungen, ihrer Organisation und ihren prägenden Gesichtern sowie der Neuordnung der Politik im ersten Jahr nach dem Rücktritt von Mubarak; den Bündnissen, Zerwürfnissen, Hoffnungen und Enttäuschungen jener jungen Leute, die den ungleichen Kampf aufnahmen, und was man vielleicht daraus lernen kann.

Im ersten Teil wird kurz die Situation vor der Revolution dargestellt sowie der Verlauf der Erhebung im Januar 2011 thesenhaft beleuchtet. Der zweite und Hauptteil des Buches stellt die politischen Akteure vor: die Jugend- bzw. Revolutionsbewegung, das Militär, Parteien und religiöse Gruppen...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.