Werbung

Strafe für »Stoppt Nazis«

GEW-Funktionär soll 467 Euro zahlen

Boostedt (dpa/nd). Ein Kostenbescheid über 467,67 Euro wegen eines Protestes gegen die NPD ist in Schleswig-Holstein mit Empörung aufgenommen worden. Die Gemeinde Boostedt bei Neumünster verlangt vom Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Bernd Schauer, das Geld als Schadensersatz und für Reinigungskosten. Er hatte am 28. April vor einem NPD-Stand mit Kreidespray »Stoppt Nazis« auf das Dorfpflaster gesprüht. Der DGB Nord appellierte am Freitag an das Amt Boostedt-Rickling, »den Rechtsextremismus zu bekämpfen und nicht Antifaschisten, die sich den Nazis in den Weg stellen«.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung