Nissrine Messaoudi 27.06.2012 / Berlin / Brandenburg

Im Notfall selbst zahlen

Ab Juli müssen Berliner die Kosten für den Rettungswagen vorstrecken

Das lernt man schon als Kind: Im Notfall wählt man die 112. Falls nötig, schicken die Einsatzkräfte dann einen Rettungswagen. Daran hat sich bundesweit nichts geändert. Berliner müssen sich jedoch künftig auf ein Novum einstellen. Ab dem 1. Juli müssen die Hauptstädter die Kosten für die Fahrt mit dem Rettungswagen selbst entrichten - und erst dann mit ihrer Krankenkasse abrechnen. Kosten von rund 300 Euro kann sich indes nicht jeder leisten, auch wenn sie später erstattet werden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: