Rauswurf im Blümchenumschlag

Proteste gegen Gesundheitskonzern Fresenius-Helios: Gewerkschaften planen bundesweite Aktionen

  • Von Dieter Hanisch, Kiel
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Auseinandersetzung zwischen Fresenius-Helios und seinen Beschäftigten in den Damp-Kliniken ist längst zu einem bundesweit beachteten Konflikt geworden. Ver.di-Bundeschef Frank Bsirske spricht von einem »Frontalangriff« auf Streikrecht und Gewerkschaften. Am Samstag wurde demonstriert - sogar mit der CDU.

Am Samstag demonstrierten Betroffene, deren Angehörige, Gewerkschaftsvertreter und Politiker verschiedener Parteien gegen das Gebaren des Klinikkonzerns Fresenius-Helios, der mal eben seiner »Zentralen Service Gesellschaft Damp« den Arbeitsauftrag für den Bereich Reinigung und Verpflegung kündigte, die wiederum ihren 1000 Beschäftigten die Kündigung unverzüglich ins Haus weiterleitete - auch noch in einem Blümchenumschlag.

»Zynischer geht es nicht«, will sich ver.di-Chef Frank Bsirske gar nicht beruhigen. 3500 Demonstranten in Kiel, darunter auch der schleswig-holsteinische CDU-Fraktionschef Johannes Callsen, unterstrichen mit ihren Transparenten, was sie von den Helios-Wildwest-Methoden halten. Unumwunden wird der Gesundheits-Multi mit einer »Heuschrecke« auf eine Stufe gestellt. Die Protestler kamen aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Hamburg an die Kieler Förde. Zeitgleich gab es bundesweit M...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.