Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der kleine Hambüchen wieder ganz groß

Deutsche Turnteams für London nominiert

  • Von Andreas Frank, SID
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die großen Emotionen, das Spiel mit dem Publikum, das alte Selbstbewusstsein - rechtzeitig vor Olympia in London ist Fabian Hambüchen wieder in einer Verfassung, die große sportliche Erfolge erwarten lässt.

Alles war wieder ein bisschen wie früher. Die kreischenden kleinen Mädchen, sein Spiel mit dem Publikum - und diesmal traute sich Fabian Hambüchen sogar wieder, die großen Emotionen, die ihn immer stark gemacht haben, auch zu genießen. »Irgendwie turnen wir ja auch für die Fans, und das ist es, was den Reiz ausmacht«, sagte Hambüchen, nachdem er bei der Olympia-Qualifikation in Frankfurt am Main zum zweiten Mal binnen zwei Wochen die nationale Konkurrenz dominant in die Schranken verwiesen hatte.

Für den Deutschen Turner-Bund jedenfalls könnte Hambüchen ein olympischer Kassenschlager werden. Bei den nationalen Titelkämpfen in Düsseldorf war seine Freude noch verhalten, der Jubel eher gedämpft. Die Arena in Frankfurt erlebte dagegen einen Gerätartisten, der nicht nur physisch, sondern auch psychisch gestärkt aus seinem Karrieretief herausgekommen ist.

Nicht wenige hatten ihn nach seinem Achillessehnenriss im vergangenen Jahr abg...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.