Pakistan: Fahrt und Feuer frei!

NATO-Nachschub soll wieder rollen / Taliban drohen mit Angriffen auf Konvois

Sieben Monate lang rollte kein Nachschub für die NATO in Afghanistan durch Pakistan. Nun hat Islamabad seine Zustimmung für die Wiederaufnahme der Truppenversorgung gegeben. Doch wann es losgeht, ist unklar.

Islamabad/Kabul (dpa/nd). Nach knapp siebenmonatiger Blockade hat die pakistanische Regierung der Wiedereröffnung der Nachschubwege für die NATO-Truppen in Afghanistan offiziell zugestimmt. Wie Informationsminister Qamar Zaman Kaira am Mittwoch in Islamabad mitteilte, billigte das Kabinett eine entsprechende Empfehlung des Verteidigungskomitees vom Vortag. Wann die Konvois wieder durch Pakistan nach Afghanistan rollen können, ließ er allerdings offen.

Pakistan hatte die Nachschubwege für die Afghanistan-Schutztruppe ISAF Ende vergangenen Jahres geschlossen. Grund dafür war ein US-Luftangriff auf einen pakistanischen Grenzposten, bei dem im November 24 Soldaten getötet worden waren. US-Außenministerin Hillary Clinton hatte sich am Dienstag nach langem Zögern dafür entschuldigt.

Pakistans Einsatz für Frieden in der...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: