Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Stabwechsel in Brüssel

Neuer Leiter im Büro der Luxemburg-Stiftung

Common Goods und Regierungsbeteiligungen der Linken, Arabischer Frühling und EU-Sicherheitsdoktrin, Nahostkonflikt und Eurokrise, Perspektiven für Linksparteien und soziale Bewegungen in Europa und der Welt - das Themenspektrum, das vom Brüsseler Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung abgearbeitet wurde, nimmt sich beeindruckend aus. Dutzende Konferenzen, Lesungen, Diskussionsveranstaltungen und Studien stehen vier Jahre nach Eröffnung des »Ablegers« in der EU-Hauptstadt in der Bilanz. Verständlich, dass die kürzlich zur Verabschiedung von Birgit Daiber in Brüssel angereiste Stiftungsspitze voll des Lobes für die Büroleiterin und ihr Team war: Von der Bedeutung für die Vernetzung der Linken...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.