Fabian Lambeck 06.07.2012 / Bewegung

Jung, dynamisch und prekär

IG Metall: Ein Drittel aller unter 35-Jährigen in unsicheren Arbeitsverhältnissen

Der Aufschwung geht an den jungen Menschen vorbei: Wie eine Studie der IG Metall belegt, arbeitet mittlerweile jeder dritte Beschäftigte unter 35 Jahren entweder befristet oder gleich als Leiharbeiter.

Sie sind jung, dynamisch und prekär beschäftigt. Laut einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der IG Metall müssen sich immer mehr junge Menschen als Leiharbeiter oder befristet Beschäftigte durchschlagen. Demnach hat sich der Anteil der jungen Prekären in den letzten Jahren weiter erhöht. So arbeiten in diesem Jahr bereits 32 Prozent der unter 35-Jährigen in unsicheren Arbeitsverhältnissen. Im Krisenjahr 2009 lag ihr Anteil noch bei 28 Prozent. Bei Älteren sank der Anteil prekärer Jobs im gleichen Zeitraum von 16 auf 11 Prozent. Auf dem deutschen Arbeitsmarkt vollzieht sich offenbar eine soziale Spaltung zwischen Jung und Alt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: