Hans-Gerd Öfinger 06.07.2012 / Inland

Neues Ziel Landtagswahl

Die Linkspartei in Thüringen will an die Erfolge bei den Kommunalwahlen anknüpfen

Nach dem Erfolg der LINKEN bei den Wahlen der Verwaltungsspitzen in Landkreisen, Städten und Gemeinden rüstet sich die Thüringer Linksfraktion jetzt für die in zwei Jahren stattfindenden Landtagswahlen. Bei einer Klausurtagung in Erfurt wurden die Schwerpunkte für den Rest der Legislaturperiode festgelegt.

Der alte ist auch der neue: Die neue Linksfraktion in Thüringen wählte Bodo Ramelow in Erfurt erneut zum Fraktionschef. Auf ihn entfielen 21 Ja , drei Nein-Stimmen bei einer Enthaltung. Seine Stellvertreterin Martina Renner bekam 17 Ja-Stimmen und acht Nein-Stimmen. Als Parlamentarischer Geschäftsführer wurde André Blechschmidt bestätigt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: