Ralf Klingsieck, Paris 12.07.2012 / Ausland

Sarkozy im Visier der Justiz

Razzia in Wohnung und Büro des französischen Expräsidenten

Die französische Polizei hat die Pariser Wohnung und mehrere Arbeitsräume des ehemaligen Präsidenten Nicolas Sarkozy durchsucht. Ihm wird vorgeworfen, illegale Wahlkampfgelder von der Milliardärin Bettencourt erhalten zu haben. Die Razzia wurde möglich, weil Sarkozys Immunität kurze Zeit nach seiner Wahlniederlage erloschen ist.

Während der französische Altpräsident Nicolas Sarkozy gegenwärtig mit seiner Familie in Kanada Urlaub macht, durchsuchte die Polizei am Dienstag seine Pariser Wohnung, das offizielle Büro, das ihm als ehemaligem Staatsoberhaupt zusteht, und die Räume der Anwaltskanzlei, an der er beteiligt ist.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: