Volkmar Draeger 27.07.2012 / Berlin / Brandenburg

Talentförderung der großen Art

»Kunst braucht Fläche« und präsentiert sich auf Plakatwänden

Ausstellungsorte des Projekts »Kunst braucht Fläche«

Es ist für junge Künstler nicht leicht, eine Galerie für eine Ausstellung zu gewinnen: Fast alle haben ihre langjährige und angestammte Klientel, möglichst große, bewährte Namen. Was aber passiert mit den aufstrebenden Talenten noch ohne Renommee? Um sie kümmert sich eine Studentin der Kulturwissenschaften. Katja Sergeeva hatte die zündende Idee, ihnen Ausstellungsflächen zu verschaffen. Nicht in Innenräumen, sondern draußen, wo Flaneure und Passanten teilhaben dürfen am Denken, Schaffen, Werden der Talente. Als Partner konnte sie mit der AV Außenwerbung GmbH & Co. KG ein 1998 gegründetes Plakatanschlagunternehmen gewinnen, das auf kulturaffine Werbung spezialisiert ist, neben Berlins Opernhäusern und Theaterbühnen auch Konzertveranstalter sowie Produktionsfirmen der Musik-, Film- und Kinoindustrie zu seinen Kunden zählt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: