Werbung

Bayerns SPD gründet Homosexuellen-AG

Nürnberg (dpa/nd). Die SPD in Bayern hat eine Landesarbeitsgemeinschaft der Lesben und Schwulen gegründet. Der SPD-Vorsitzende Florian Pronold forderte am Samstag bei der Gründungsversammlung der Schwusos in Nürnberg die steuerliche Gleichstellung von Homosexuellen. »Ehe und Lebenspartnerschaft müssen endlich völlig gleichwertig sein«, sagte er. Zum Vorsitzenden der Schwusos wurde der 31 Jahre alte Münchner Ulf Schröder gewählt. Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist es eigenen Angaben zufolge, mit der SPD die Gleichstellung von Lesben und Schwulen in der Gesellschaft voranzutreiben. Aufsehen erregt hatte 2008 die Wahl des schwulen Sozialdemokraten Michael Adam zum Bürgermeister der Bayerwald-Gemeinde Bodenmais. Im November 2011 wurde der heute 27-Jährige Landrat in Regen.

Zulauf bei Thüringens Parteinachwuchs Erfurt (dpa/nd). Die Jugendorganisationen der Thüringer Parteien haben Zulauf - trotz des angeblich unter jungen Leuten weit verbreiteten Desinteresses an Politik. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des MDR Thüringen. Die Nachwuchsorganisationen aller Parteien mit Ausnahme der FDP seien in den vergangenen Jahren gewachsen, allerdings auf relativ niedrigem Niveau. Den stärksten Zuwachs hätten LINKE und Grüne verzeichnet. Die Linksjugend Solid habe seit 2008 um rund 50 Prozent auf 300 Mitglieder zugelegt, berichtete der Sender am Samstag. Bei der Grünen Jugend würden sich derzeit 170 junge Menschen engagieren und damit rund 40 Prozent mehr als vor fünf Jahren. Als Mobilisierungsthemen wurden die Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus oder Fukushima genannt.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!