Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Geoingenieure ohne Freunde?

Zwei Meldungen aus den letzten Wochen lassen ahnen, dass es mit der Innovationsbegeisterung der Bundesregierung auch in eher klassischen Forschungsfeldern nicht so weit her sein kann. Zum einen berichtete der »Spiegel« über die Antwort auf eine kleine Anfrage der SPD-Fraktion im Bundestag. Danach verfolgt die Bundesregierung »keine Ansätze des Geoengineering«. Sie konstatiert, dass es »erhebliche Forschungsdefizite« gebe und man deshalb die Risiken kaum bewerten könne. Zum anderen schrieb die Berliner »Tageszeitung«, dass mangels Einnahmen aus dem CO2-Emissionshandel die Zahl der von der EU geplanten Pilotprojekte zur D...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.