Werbung

62 Festnahmen nach Angriff auf Bar

Jakarta (AFP/nd). Nach einem Angriff auf eine Bar, die während des muslimischen Fastenmonats Ramadan Alkohol ausschenkte, sind in der indonesischen Hauptstadt Jakarta 62 Personen festgenommen worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren an den Krawallen vom Wochenende insgesamt 150 Menschen beteiligt. Einige der überwiegend minderjährigen Festgenommenen seien mit Samuraischwertern, Sicheln und Golfschlägern bewaffnet gewesen. Die Behörden hatten angeordnet, Bars und Nachtklubs während des Ramadans zu schließen. Die Anordnung wurde aber nicht durchgesetzt. Die Angreifer nennen sich selbst Verteidigungsrat des Propheten.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln