Michael Rossmann, dpa 01.08.2012 / Sport

König der Vielseitigkeitsreiter

Michael Jung ist seit gestern Doppel-Olympiasieger

Michael Jung ist auf dem Gipfel angekommen. Der Vielseitigkeitsreiter wurde in London Doppelolympiasieger. Sandra Auffarth holte wenige Stunden nach dem Teamgold auch noch Einzelbronze.

Michael Jung hatte schon die Gratulation seines Vaters Joachim zu Silber entgegen genommen, als das Pech seiner Konkurrentin Sara Algotsson-Ostholt ihn doch noch zum Doppelolympiasieger machte. Am letzten Hindernis riss die vor dem finalen Sprungdurchgang führende Schwedin mit ihrem Pferd Wega eine Stange - aus Silber war für Jung und Sam wenige Stunden nach dem Triumph mit der Equipe Einzelgold geworden.

An seinem 30. Geburtstag krönte sich das Ausnahmetalent aus Horb vor den Augen der britischen Königsfamilie damit zum König der Vielseitigkeitsreiterei. Als erster in der Geschichte ist er nun gleichzeitig Weltmeister, Europameister und Olympiasieger.

Jung wiederholte zudem das Kunststück von Hinrich Romeike aus Nübbeln mit Marius, der vor vier Jahren in Hongkong ebenfalls Doppelgold holte. Das Glück der deutschen Reiter machte am Dienstag im Greenwich Park Sandra Auffarth aus Ganderkesee mit Opgun Louvo mit der Bronzemedaille...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: