»Am Ende ganz ohne Flughafen«

Auch nach der Niederlage vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wollen die Gegner der Flugrouten für den künftigen Hauptstadtflughafen nicht aufgeben, zumal das Urteil für sie nicht unerwartet kam. Trotzdem überwog die Enttäuschung. »Das Gericht hat unter seiner Robe kein Herz, sondern möglicherweise einen Flughafen«, sagte Michael Lippoldt, Sprecher der Bürgerinitiative Kleinmachnow. Er ging davon aus, dass die Initiatoren nun vors Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe ziehen. Dann könnte das Thema auch vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte landen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: