Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Allerlei Hoffnungen

Heute beginnen die Leichtathletik-Wettkämpfe

  • Von Ralf Jarkowski, dpa
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Endlich geht's los: Am siebten Wettkampftag der Olympischen Spiele in London sind auch die Leichtathleten dran. Gleich in der ersten von 47 Entscheidungen winkt eine Medaille: Kugelstoß-Weltmeister David Storl ist bestens drauf. Und alle 77 Olympia-Starter des DLV sind fit.

Kugelstoß-Hüne David Storl soll dem jüngsten deutschen Leichtathletik-Team der Olympiageschichte einen guten Start bescheren und seinen 76 Mannschaftskollegen die Richtung vorgeben. Gleich in der ersten von 47 Entscheidungen geht es am Freitagabend rund im Ring. Weltmeister Storl könnte sogar Gold holen - die Fans des 22 Jahre alten Chemnitzers wünschen sich nichts sehnlicher.

Auch die Weitspringer und Diskuswerferinnen könnten das erste Leichtathletik-Wochenende in London mit Medaillenglanz schmücken. »Das sind alles Athleten, die in der absoluten Weltspitze stehen. Ich hoffe, dass von ihnen eine hohe Signalwirkung ausgeht«, sagte Thomas Kurschilgen, Sportdirektor des Deutschen Leichtathletik- Verbandes (DLV). »Ich bin überzeugt davon, dass er hier einen ausgezeichneten Wettkampf zeigen ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.