Anna Bezrogova 04.08.2012 / Berlin / Brandenburg

Unverblümt, ehrlich

Der Dokumentarfilm »an die freundinnen« erzählt die Geschichte russischer Lesben

Am Drehort in Sankt Petersburg dürfte dieser Film der Regisseurin und Autorin Natalja Sharandak nicht mehr gezeigt werden. Er würde unter die Kategorie »Homosexuelle Propaganda« fallen. In ihrer Wahlheimat Berlin wurde er am Donnerstagabend im Schwulen Museum gezeigt und positiv aufgenommen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: