Uwe Kalbe 07.08.2012 / Titel

Vorstoß im Politkosmos

LINKE überrascht SPD und Grüne mit Kooperationsangebot für 2013

Während die Menschheit große Schritte zur Eroberung des roten Planeten macht, werden in Deutschland kleinere in Richtung der Bereitschaft zu einer rot-rot-grünen Koalition auf Bundesebene angedeutet. Das trifft zumindest auf die Führung der LINKEN zu.

In den Montagausgaben verschiedener Zeitungen haben die Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger die Bereitschaft der LINKEN erkennen lassen, nach der Bundestagswahl 2013 mit SPD und Grünen über die Bildung einer gemeinsamen Regierung zu reden - wenn die Bedingungen stimmen. Hintergrund sind die in den letzten Tagen und Wochen von SPD-Chef Sigmar Gabriel vorgebrachten Vorschläge und Äußerungen zur EU-Finanzmarktkrise. Diese sehen die führenden Genossen der Linkspartei zum Teil der eigenen Agenda entlehnt, und wenngleich sie Gabriels Vorschläge für nicht ausreichend halten, nehmen sie sie zum Anlass, die Probe aufs Exempel zu machen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: