Werbung

In Berlin im Wald

Unterwegs zur Vorbereitung der nd-Herbstwanderung am 16. September

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: 2 Min.

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Der Vorbericht zur nd-Leserwanderung führt diesmal vom S-Bahnhof Altglienicke zum Strandbad Grünau. Unser Redakteur war für sie mit seinem Sohn unterwegs.

»Papa, das gehört hier alles noch zu Berlin«, staunt mein Sohn. Ich bin unterwegs, um die Strecke der nächsten nd-Leserwanderung abzulaufen und habe ihn mitgenommen. Wir sind bereits durch stille Seitenstraßen mit Einfamilienhäusern gelaufen. Inzwischen haben wir den Wald erreicht. Vom Gefühl her hätte mein Junge gedacht, dass wir bereits in Brandenburg sind. Aber das ist immer noch die Bundeshauptstadt, der nächste brandenburgische Ort - es ist Eichwalde - liegt noch einige Kilometer entfernt.

Fotostrecke: Die 88. nd-Wanderung steht bevor

  • Am 16. September findet die alljährliche nd-Wanderung statt. In diesem Jahr wandern wir mit Ihnen auf zwei verschieden langen Strecken vom Berliner S-Bahnhof Glienicke zur Gaststätte "Richtershorn" an der Dahme. <br />
  • Los geht es von 8 bis 12 Uhr am Berliner S-Bahnhof Altglienicke. Der Weg ist wahlweise 7,5 oder 12,5 Kilometer lang.
  • Der Ausblick von der Terasse der Gaststätte "Richtershorn". Am Ziel der nd-Wanderung wartet eine Gulaschkanone auf die Teilnehmer.

Fotostrecke mit 5 Bildern

Nach etlichen nd-Wanderungen im Berliner Umland geht es diesmal wieder in den Südosten der Großstadt, nach Grünau, wo früher bereits viele nd-Touren stattgefunden haben. Die nd-Herbstwanderung beginnt am 16. September zwischen 8 und 11 Uhr am S-Bahnhof Altglienicke. Von dort führt der Weg zur Gaststätte »Richtershorn«, die kurz vor Karolinenhof am Ufer der Dahme liegt. Am Ziel an der Sportpromenade werden am 16. September die Quizpreise verlost. Die Fragen hängen am Wegesrand. Die Antworten finden sich in den Zeitungsbeiträgen, mit denen ich die Wanderung in den kommenden Wochen ankündige.

Zur Auswahl stehen zwei Strecken: eine ist 7,5 Kilometer lang, die andere 12,5 Kilometer. Die längere Strecke ergibt sich durch einen großen Schlenker durch den Grünauer Forst. Anfangs verläuft der Wanderweg durch Grünanlagen im hügeligen Gelände an der Gartenstadt Falkenberg. Auf einem leichten Abhang lässt eine Frau ihren Schäferhund frei herumtollen. Ich bin etwas zögerlich vorbeizugehen.

Doch mein Sohn ermuntert mich. »Komm Papa, der ist doch ganz lieb.« Ganz geheuer ist mir die Situation trotzdem nicht. Zum Glück ruft die Frau das Tier zu sich. Der Hund pariert aufs Wort. Mein Sohn findet an der Waltersdorfer Straße noch Gelegenheit, Schafe durch einen Zaun mit Löwenzahn zu füttern. Später durchqueren wir auf einem schmalen gewundenen Pfad ein Naturschutzgebiet, finden einen hohlen Baumstumpf, in dem es von Waldameisen nur so wimmelt. An dieser Stelle wollte ich mir eigentlich die Schnürsenkel binden, trete aber lieber schnell die Flucht an. Im Biergarten am Strandbad Grünau legen wir eine Pause ein, setzen uns dort in einen Strandkorb und trinken etwas, schauen aufs Wasser. Unweigerlich kommt Urlaubsstimmung auf. Aber die Ferien sind leider vorbei.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen