Später Sprung über den politischen Schatten

Als SED und SPD den Dialog durch die Mauer probten: Vor 25 Jahren erschien der "Streit der Ideologien"

  • Von Tom Strohschneider
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Vor 25 Jahren kamen sich SED und SPD näher. Der "Streit der Ideologien" machte Hoffnung auf Erneuerung in der DDR - und verschaffte dabei dem "neuen deutschland" einen großen Verkaufserfolg

Wer am Morgen des 28. August 1987 eine Ausgabe des »Neuen Deutschland« in die Hand bekommen wollte, musste ziemlich zeitig aufgestanden sein. Schon gegen 9 Uhr war die Zeitung vielerorts »restlos ausverkauft«, wie Franz Walter einmal schrieb. Der Göttinger Parteienforscher fand dies »verblüffend«, weil das »dröge Verlautbarungsorgan der Parteibürokratie« sonst kaum auf derart große Nachfrage stieß. »Die Zeitung mit einer Auflage von knapp einer Million Exemplaren war im Nu vergriffen«, erinnerte sich auch der DDR-Politikwissenschaftler Rolf Reißig. »Viele Interessierte liehen sich die Zeitungen aus oder fertigten Kopien an.«

Was die Leute an die Kioske trieb, waren natürlich nicht Überschriften über den Stand de...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.