Den Rechtspopulisten die Tour vermasselt

Ein Häuflein von 50 Provokateuren und über 1000 Gegendemonstranten vor Moscheen

  • Von Nicolas Šustr
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Kreuzung der Landsberger Allee mit der Rhinstraße an der Grenze von Marzahn und Lichtenberg ist trostlos. Ein guter Ort also für die Zentrale der Rechtspopulisten von »Pro Deutschland«. Hier soll es also an diesem Samstagvormittag losgehen mit der das ganze Wochenende andauernden Provokationstour zu Moscheen und linken Orten.

Das perfide Kalkül der »Pro Deutschländer« möchten die politischen Gegner nicht aufgehen lassen. Widerspruchslos will der lose Zusammenschluss »Pro Deutschland die Tour vermasseln« jedoch das perfide Kalkül nicht aufgehen lassen. So laden die Aktivisten ihrerseits zur »Antirassistischen Stadtrundfahrt« nebst eigener Karikaturenausstellung. Das Gefährt ist ein ausrangierter Stadtrundfahrt-Cabrio-Doppeldecker, der kurz vor 10 Uhr an der Kreuzung eintrifft.

Dutzende Mannschaftsfahrzeuge der Polizei sind an der bis auf regen Autoverkehr ansonsten unbelebten Kreuzung platziert. Bei einer peniblen »Sichtprüf...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 554 Wörter (3975 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.