Jürgen Vogt, Buenos Aires 21.08.2012 / Ausland

Monsanto steht auf der Gewinnerseite

Nach dem kalten Putsch in Paraguay wird der Weg für den massiven Einsatz der Gentechnik frei gemacht

Paraguays Landwirtschaftsbehörden legalisieren den Einsatz der Gentechnik in großem Maßstab. Die durch einen kalten Putsch an die Macht gekommene Regierung Federico Franco räumt die Hürden aus dem Weg.

Obwohl bisher nur eine genmanipulierte Saatgutsorte der ersten technisch-veränderten Generation bei Soja und Mais zugelassen ist, versorgen sich Paraguay Landwirte unkontrolliert schon lange aus den Nachbarstaaten mit höherentwickelten Samenkörnern. Bis Ende des Jahres soll der Einsatz einer neuen Gen-Saatgutsorte bei Soja und Baumwolle der zweiten Generation und fünf Maissorten zugelassen werden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: