Katastrophales Ergebnis

Das erste Spiel auf der europäischen Bühne nach 16 Jahren ging für Borussia Mönchengladbach daneben. Dynamo Kiew gewann im Playoff-Hinspiel zur Champions League beim Bundesligisten mit 3:1. MIKE HANKE über die Niederlage, das Rückspiel, den Bundesligastart und seine eigene Situation.

● Wie verärgert sind Sie?

Sehr. Wir wollten kein Gegentor bekommen, jetzt haben wir drei. Durch drei Torschüsse. Das ist bitter. Für das Rückspiel ist es ein fast katastrophales Ergebnis.

● Gibt es in Kiew noch Chancen?

Natürlich. Wir haben schon die Qualität, drei Tore schießen zu können, auch in Kiew. Wir müssen dort volle Pulle nach vorn spielen.

● Wie beurteilen Sie Ihre eigene Lage?

Ich fühle mich auf der Bank pudelwohl ... Natürlich ist es scheiße. Ich habe letzte Saison fast alle Spiele gemacht. Aber ich bin optimistisch, dass ich in Zukunft wieder spielen werde.

● Was bedeutet die Niederlage für den Bundesligastart am Samstag?

Bundesliga und Champions League sind zwei Paar Schuhe. Borussia Dortmund hat in der Champions League auch nichts gerissen und ist trotzdem Meister geworden. Wir werden mit viel Spaß in die Liga starten.

Aufgezeichnet: dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung