»Lieber abhauen, solange noch Zeit ist«

Der Debütroman von Jonas Jonasson

  • Von Uwe Stolzmann
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Oh, Kalliope, ungerechte Muse der Dichtkunst: Sie straft und belohnt nach Gutdünken. Vor ein paar Jahren erschien bei Suhrkamp die Werkausgabe eines Großmeisters aus Lateinamerika, die weltweit erste. Der Name: Juan Carlos Onetti. Die Auflage: 2000. Isabel Allende, dagegen ein literarisches Leichtgewicht, kommt im selben Haus mit Auflagen jenseits der 100 000 heraus. Rätselhafter Buchmarkt.

Stellen wir uns vor, Sie möchten auch mal einen Roman schreiben. (Sie: nicht mehr jung, aber reich an Erfahrung.) Ein Erfolg soll das Debüt werden, ach was: DER Bestseller. Geht nicht? Geht doch. Der Schwede Jonas Jonasson, Jahrgang 1961, hat es vorgemacht. 2009 publizierte er »Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand«. Im August 2011 erschien das Opus auf Deutsch, in einem neu gegründeten Münchner Verlag. Inzwischen sind 27 Auflagen verkauft, eine Million Exemplare. Unfassbar.

Wer ist der Autor? Jonasson, geboren in Väx...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.