Atlas der Kriminalität

(dpa). Die meisten Straftaten in Berlin gab es laut dem Kriminalitätsatlas für die vergangenen zwei Jahre in den Stadtteilen Tiergarten, Spandau und Mitte. Vor allem Gewalttäter, Diebe und Wohnungseinbrecher schlagen hier häufig zu. Auf den Plätzen vier und fünf landeten Wedding und Gesundbrunnen. Der Bericht wird am Montag im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses vorgestellt.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung