Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Wer ist die UFO?

Die Unabhängige Flugbegleiter Organisation e.V. (UFO), die mit ihrem Streik ab heute Flugzeuge der Lufthansa am Boden halten will, versteht sich als »Berufsverband und Gewerkschaft für die Kabinenbesatzungen in Deutschland« und ist eine von mehreren Berufsgewerkschaften mit hohem Organisationsgrad rund um die Luftfahrt.

UFO wurde 1992 ins Leben gerufen und begründet ihre Existenz damit, dass die damaligen großen Gewerkschaften die Belange der Flugbegleiter nicht ausreichend vertreten hätten und die Arbeitsbedingungen an Bord eines Verkehrsflugzeuges einzigartig und kaum mit denen einer anderen Berufsgruppe vergleichbar seien.

Die Organisation hat nach eigenen Angaben weit über 10 000 Mitglieder und ist als »Sprachrohr der Kabine« nicht nur bei der Lufthansa, sondern auch bei den Luftfahrtgesellschaften Aero Flight, Air Berlin, Augsburg Airways, Condor, Condor-Berlin, Cirrus Airlines, Contact Air, DBA, Eurowings Germania, Germanwings, Hapag Lloyd und LTU sowie der Flugbereitschaft der Bundesluftwaffe vertreten. UFO ist seit 2002 offiziell anerkannter Tarifpartner im Lufthansa-Konzern für das Kabinenpersonal und steht in dem jetzt begonnen, möglicherweise längeren Arbeitskampf vor einer entscheidenden Bewährungsprobe. Schließlich laufen die Pläne des Lufthansa-Managements auf eine massive Abwertung des Flugbegleiter-Berufs hinaus.

Der Sitz der Organisation befindet sich im südlich vom Frankfurter Rhein-Main-Flughafen gelegenen Mörfelden-Waldorf. Im ehrenamtlichen UFO-Vorstand sind aktive Flugbegleiter aus verschiedenen deutschen Luftverkehrsgesellschaften vertreten, die sich auf mehrere haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter und Berater stützen.

Vorsitzender des UFO-Vorstands ist der 39-jährige Lufthansa-Flugbegleiter Nicoley Baublies, seine Stellvertreterin die 34-jährige Condor-Flugbegleiterin Sylvia De la Cruz. Beide sind erst seit Frühjahr 2012 im Amt und konnten sich nach längeren und heftigen politischen und personellen Richtungsdebatten und Auseinandersetzungen, die teilweise auch über Klagen vor Gericht ausgetragen wurden, durchsetzen.

UFO-Verhandlungsführer im aktuellen Arbeitskampf ist der Arbeitsrechtler Dirk Vogelsang, der nach eigenen Angaben als Tarifexperte Gewerkschaften in der Luftfahrtbranche berät und Anfang 2012 auch beim Streik des Vorfeldpersonals für die kleine Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) tätig war. Hans-Gerd Öfinger

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln