Martin Ling 04.09.2012 / Politik

Mehr deutsche Unternehmen nach Afrika

Mehr deutsche Unternehmen nach Afrika: Diese Zielsetzung verkündeten der Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft und Entwicklungsminister Dirk Niebel unisono nach ihrem Treffen am Montag. Derzeit sind 700 deutsche Firmen auf dem afrikanischen Kontinent tätig. Dass es ihnen um die drängendsten Probleme in Afrika geht, ist freilich zu bezweifeln. Der Vorsitzende des Afrika-Vereins, Stefan Liebing, macht auch keinen Hehl um die eigenen Interessen: »Da die Märkte Afrikas wachsen, kann eine stärkere Präsenz auf dem afrikanischen Kontinent auch in Deutschl...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: