Pharma-Lobbyistin Yzer wird neue Berliner Wirtschaftssenatorin

  • Von Kirsten Baukhage und Andreas Rabenstein, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die designierte neue Berliner Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer verfügt über politische wie wirtschaftliche Erfahrungen. CDU-Mitglied ist sie seit Jugendtagen. Zu ihrer Biografie gehören auch 15 Jahre als Pharma-Lobbyistin.

Berlin (dpa/bb) - Die ehemalige Pharmalobbyistin und CDU-Bundestagsabgeordnete Cornelia Yzer wird neue Berliner Wirtschaftssenatorin. Das gab der Berliner CDU-Chef und Innensenator Frank Henkel am Mittwoch bekannt. "Yzer ist eine kompetente und erfahrene Persönlichkeit, die sich sowohl in Politik als auch in der Wirtschaft auskennt", sagte Henkel. "Ich bin ehrlichen Herzens froh darüber, dass wir jetzt eine Lobbyistin für Berlin gefunden haben. "

Yzer folgt Sybille von Obernitz nach, die am Samstag um ihre Entlassung aus dem Amt gebeten hatte. Yzer soll am 27. September im Abgeordnetenhaus vereidigt werden.

Die designierte Wirtschaftssenatorin bezeichnete ihr neues Amt als "spannende Aufgabe". Sie habe sich nicht vorstellen können, noch einmal in die Politik zurückzukehren. "Aber Frank Henkel hat mich in den vergangenen Tagen überzeugt", sagte die 51-jährige Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlerin in Berlin. Gemeinsam mit der Wirtschaft...




Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.