Werbung

Désir soll Chef der Sozialisten werden

Paris (dpa/nd). Der Europaparlamentarier Harlem Désir soll Chef der in Frankreich regierenden Sozialisten werden. Darauf haben sich nach Medienberichten vom Mittwoch die amtierende Vorsitzende Martine Aubry und Premierminister Jean-Marc Ayrault geeinigt. Der 52 Jahre alte Politiker war 2011 kommissarisch für einige Monate an der Spitze der Partei. Aubry war bei den Vorwahlen gegen den späteren Präsidenten François Hollande gescheitert. Sie galt dann als Kandidatin für das Amt des Premierministers unter Hollande. Nach dessen Entscheidung für Ayrault erklärte Aubry, die Parteispitze zu verlassen.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln