Verstellter Blick

Auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtmesse spielte Kriegsgerät eine große, manchmal kaschierte Rolle

  • Von René Heilig
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

In diesem Jahr mussten sich die PR-Manager der Luft- und Raumfahrtshow ILA ein wenig mehr anstrengen beim Schönschreiben der Messe. Die Premierenveranstaltung auf dem neuen Messegelände Berlin »ExpoCenter Airport« habe eine »Punktlandung hingelegt«, lautete ihr genialer Einfall. Routiniert wird dann auf die größte Beteiligung in der über 100-jährigen Geschichte der ILA hingewiesen. In Zahlen: Es waren 90 Aussteller mehr vor Ort als 2010.

Nun gut, das mit der »eindrucksvolle Leistungsschau an High-Tech-Produkten aus allen Bereichen der Aero-Space-Industrie« kann man stehen lassen. Wobei die Veranstalter nicht gerade stolz darauf sein sollten, dass das High-Tech-Thema Unmanned Aircraft Systems - also todbringende militärische Drohnen - einen so großen Raum einnahm. Die »industriellen Innovationen und Forschungsprojekte«, von denen die Rede ist, gab es auch. Doch Sensationelles war nicht dabei. Auch nicht im Umweltbereich

Wer geh...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 707 Wörter (4741 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.