Parcours der Bio-Skulpturen

Eine Konzeptausstellung im Georg-Kolbe-Museum schlägt Brücken zwischen Bildhauerei und Biologie

  • Von Tom Mustroph
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Den Bildhauer als Schöpfer und nicht als Naturnachmodellierer stellt die Ausstellung »BIOS - Konzepte des Lebens in der zeitgenössischen Skulptur« vor. Das erinnert von fern an Pygmalion, den antiken Bildhauer, der eine Statue so lebensecht machte, dass die Göttin Venus seinem Drängen nachgab und die Elfenbeinfigur mit Leben versah. Aber Verliebtheit wie noch Pygmalion im Falle der Galatea sollte man seinen heutigen Berufskollegen eher nicht als Motiv unterstellen. Deutlicher sind Anleihen bei Naturwissenschaften.

Der dänische Künstler Tue Greenfort etwa lässt organische Prozesse zum Kunstmotor werden. In einer Plastikflasche hat er Wasser eines künstlichen Sees gesammelt und diese luftdicht verschlossen. Weil aber Sonnenlicht hineinstrahlt, entfaltet sich dort ein Mikroleben, das das einst klare Wasser grün färbt. Mag man dies als Geburts- und Besiedelungsprozess begreifen, so stellt seine »Bio-Wurstwolke« - eine Hommage an Dieter...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 542 Wörter (3823 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.