Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Blick durch die Wolken

Der europäische Wettersatellit Metop-B umkreist seit Anfang der Woche die Erde. Eine »Sojus«-Trägerrakete hatte den Satelliten vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan auf die Umlaufbahn gebracht.

Der über vier Tonnen schwere Messapparat soll in einer Umlaufbahn in 817 Kilometern Höhe mindestens fünf Jahre lang die Pole überfliegen. Pro Tag soll er 14 Mal von Pol zu Pol unterwegs sein. Erst vor zwei Monaten war ein Meteosat Second Generation (MSG) in Kourou in Französisch-Guayana als Ergänzung zu eine...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.