Uneinig über Assange

Außenministertreffen Ecuador - Großbritannien

Ecuador und Großbritannien streiten weiter über das Schicksal des Botschaftsflüchtlings Julian Assange.

New York (AFP/nd). Der britische Außenminister William Hague und sein ecuadorianischer Kollege Ricardo Patiño haben am Donnerstag bei einem Treffen am Rande der Generaldebatte der Vereinten Nationen in New York keine Antwort auf ihren diplomatischen Konflikt gefunden. »Wir sehen keine unmittelbare Lösung«, sagte Patiño nach dem Gespräch. Hague betonte in einer Erklärung, London habe die »Pflicht«, Assange an Schweden auszuliefern.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: